Donnerstag, 29. Mai 2014

Sauerampherpesto mit vielen Nährstoffen

Sauerampherpesto

 

... nach den ausgiebigen Regenfällen der letzten Tage ist der Sauerampher in unserem Garten regelrecht explodiert. Sauerampher hat einen hohen Gehalt an Vitamin C, Kalium, Magnesium und Eisen. Er stärkt also das Herz und ist gut für den Stoffwechsel.





Hier gibt es nun unser Rezept zur Verarbeitung der zahlreichen Blätter:

 

Zutaten

250 g Sauerampfer
200g Cashewkerne
100 g Sonnenblumenkerne
3 Knoblauchzehen
Saft von 1 Zitrone
100 ml Holunderblütensirup
150 ml Olivenöl
Kräutersalz und Pfeffer


Zubereitung

Der Sauerampher wird gründlich gewaschen, vom Mittelstrunk  befreit und klein geschnitten.
Die Cashew-und Sonnenblumenkerne werden in einer Pfanne geröstet bis sie braun werden und es nach Popcorn riecht.  Der Knoblauch wird durch die Knoblauchpresse gedrückt und im Anschluß pürieren wir alle Zutaten zu einer breiigen Masse, die zum Schluß mit Salz und Pfeffer, oder nach Geschmack abgestimmt wird. Nun wird das Pesto abgefüllt und mit etwas Olivenöl versiegelt.



Das Pesto schmeckt super zu Beilagen wie Nudeln, Reis oder Polenta, findet bei uns aber auch als Brotaufstrich seine Liebhaber.

Viel Spass beim Probieren!


Donnerstag, 1. Mai 2014

begehrter Bärlauch

Bärlauchpesto





gestern habe ich eine Spätschicht eingelegt und den Vorrat für die nächsten Monate zubereitet

Zutaten:

500 g Bärlauch
500 ml Olivenöl
120 g Pinienkerne
100 g Rucola
Salz/Pfeffer
Hefeflocken
Saft von 2 Zitronen
4 El Rohrzucker


Zubereitung:

Der Bärlauch wird gründlich gewaschen und in kleine Stücke geschnitten, damit er sich besser pürrieren läßt.
Stiel und Blüten werden nicht verarbeitet, also bitte entfernen.
Die Pinienkerne werden in einer Pfanne ohne Fett geröstet. Danach werden sie gemahlen.
Nun werden allle Zutaten zusammen gefügt und mit dem Pürierstab zu einem Brei verarbeitet.
Auf die angegebene Menge gebe ich 5 Tl Salz, aber das ist wirklich Geschmackssache.
Danach wird die Menge in kleine Gläser gefüllt und oben mit ca. 1 cm Olivenöl bedeckt, so soll sich das Ganze mehrere Monate halten.
Das Pesto schmeckt sowohl zu Teigwaren, als auch einfach als Brotaufstrich .
Guten Appetit!